We check, pack and supply roses

Züchter

Die Farmen, die mit Fresco Flowers zusammenarbeiten, stammen aus Kenia und Äthiopien.  Mit einem günstigen Klima und konstant 12 Stunden Sonnenschein pro Tag bieten diese Länder rund um den Äquator ideale Bedingungen für den Anbau von Rosen.  Weiter unten finden Sie eine Liste der Züchter, mit denen wir arbeiten.

Klicken Sie auf das Logo unserer Züchter für weitere Informationen und klicken Sie auf das Logo der Zertifizierung für das spezifische Zertifikat.

Als möglicher Züchter können Sie jederzeit die Verbindung mit uns aufnehmen, um sich vorzustellen. Füllen Sie dazu das Formular unter Kontakt aus und senden Sie es uns. Wir werden Sie per E-Mail oder telefonisch kontaktieren.

Bitte gehe Sie zu Kontakt

Production areas

 

Kenia

Äthiopien

Kaart_Kenia Kaart_Ethiopie2

Production_EN

AREA KENIA

Hauptstadt Nairobi
Amtssprache Englisch
Einwohnerzahl 44 mln
Area 14 x NL
Währung Kenyan shilling
Wirtschaftswachstum 5,5%
Inflation 5,53%
Arbeitlosigkeit 40%
Zeitzone UTC +3
Flugdaur AMS-NBO 8u 5m

 

 

Kenia ist der größte Blumenlieferant der EU. Jede Woche kommen 2.000 bis 3.000 Tonnen auf dem Flughafen Schiphol an. Am Mittwoch geschnitten, am Freitag schon in den Niederlanden. Der Exportwert beläuft sich auf rund 370 Millionen Euro. Die Blumenindustrie bietet etwa neunzig Tausend Arbeitsplätze, vor allem für Frauen. Mit einem Anteil von 88% ist die Rose, gefolgt von Nelken (7%) das wichtigste Produkt.

Das mit Rosen bebaute Gebiet ist von etwa 2.150 Hektar mit einem erwarteten Wachstum von ca. 100 ha. Die bedeutendsten Produktionsgebiete sind: Lake Naivasha, Mt. Kenia, Nairobi, Thika, Kiambu, Athi River, Kitale, Nakuru, Kericho, Nyandarua, Trans Nzoia, Uasin Gichu und das östliche Kenia. Das tropische Klima in Kenia wird vom Indischen Ozean beeinflusst, obwohl es große Unterschiede gibt. An der Küste, zum Beispiel, ist es tropisch, aber am Mount Kenya nähern sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt und im Norden ist es heiß und trocken. Kenia hat zwei Regenzeiten (April-Mai und Oktober-November-Dezember) statt der vier Jahreszeiten und die Niederschlagsmenge variiert je nach Region.

Die wichtigsten Entwicklungen sind:

  • Starker Dollarurs
  • Klimaveränderung
  • Anstieg der Arbeitskosten
  • Direktflüge in Richtung der neuen Märkte: USA & Japan
  • Der Wechsel von kleinen auf große Blüten
  • Ecuador und Kolumbien wenden sich nebst ihrem Hauptmarkt, den USA, auch dem EU-Markt zu

AREA ÄTHIOPIEN

Hauptstadt Addis Abeba
Amtssprache English
Einwohnerzahl 94 mln
Area 27 x NL
Währung Birr
Wirtschaftswachstum 10,4%
Inflation 7,1%
Arbeitlosigkeit 17,5%
Zeitzone UTC +3
Flugdaur AMS-ADD 9u 25m

 

 

Die Blumenzucht ist relativ neu, bietet einen zunehmenden Beitrag zur Beschäftigung und trägt zum fremden Ertragswert des Landes bei. Der Hauptunterschied zu Kenia ist, dass dort die Löhne niedriger sind und dass es in den höheren Gebieten nicht so heiß ist. Der Exportwert beläuft sich auf rund 150 Millionen Euro. Das Hauptprodukt ist die Rose, gefolgt von Nelken, Gipskräuter und anderen Sommerblumen.

Mit Rosen bebautes Gebiet: ca. 955 ha Die bedeutendsten Produktionsgebiete sind: Debre Zeit, Ziway. Das Klima ist warm, aber gemäßigt. Im Winter gibt es viel weniger Niederschlag als im Sommer. Die Durchschnittstemperatur beträgt 18,7 °C. Die durchschnittliche Menge Regen pro Jahr beträgt 800 mm.

Die wichtigsten Entwicklungen sind:

  • Starker Dollarkurs
  • Direktflüge in Richtung der neuen Märkte: USA & Japan
  • Ecuador und Kolumbien wenden sich nebst ihrem Hauptmarkt, den USA, auch dem EU-Markt zu

we check, pack and supply roses

Tel: +31 (0)297 368 066